search_icon
(47 Results)
arrow_white

Die afrikanischen Teams für Hamburg stehen fest!

26.04.2019 - Abuja, Nigeria

Acht Teams aus sieben Nationen haben beim diesjährigen Africa Beach Volleyball Cup ihre Startplätze für die Weltmeisterschaften in Hamburg gelöst.

Teams aus Mosambik, Marokko, Ruanda, Sierra Leone, Ägypten, Mauritius und Nigeria dürfen ihre Koffer für Hamburg packen. 

Da es zur Zeit keine afrikanischen Teams unter den Top 23 der Welt gibt, wurden die Vertreter des Kontinents auschließlich beim diesjährigen Africa Beach Volleyball Cup in der nigerianischen Hauptstadt Abuja entschieden.

Die vier Halbfinalisten des Wettbewerbs buchten jeweils ihren Platz für das Saisonhighlight in Deutschland.

Bei den Herren werden Teams aus Mosambik, Marokko, Ruanda und Sierra Leone in den Norden Deutschlands reisen.

Ruada wird zwei Teams für das Turnier stellen, da sich auch die Damen, neben Mannschaften aus Mauritius, Nigeria und Ägypten, qualifizierten. Mit Olympiasiegerin Doaa Elghobashy 2016 und Teamkollegin Farida El Askalany nimmt auch das erste ägyptische Frauen-Team einer Weltmeisterschaft teil.

 

Tochukwu Nnoruga und Fransica Ikhiede aus Nigeria besiegten Rakatou Seydou und Roukaya Garba aus der Republik Niger mit 21-18, 21-16 und sicherten Nigeria somit die erste Teilnahme beider Geschlechter bei der Weltmeisterschaft. 

Der Präsident der Nigeria Volleyball Federation, Engineer Musa Nimrod, war natürlich hoch erfreut über dieses Resultat.

„Wir freuen uns auf die Qualifikation für die Weltmeisterschaft. denn das ist einer der Gründe, warum wir dieses Turnier veranstalten.“

Der Wettbewerb wird natürlich am Wochenende fortgesetzt, um einen Gewinner zu finden, aber die vier Halbfinal-Mannschaften pro Geschlecht, können sich ihres Platzes bei den FIVB Beach Volleyball World Championships presented by comdirect und ALDI Nord sicher sein.

Jede qualifizierte Nation wählt nun aus, welche einzelnen Spieler die Mannschaften bilden werden, die nach Hamburg reisen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner - wir sehen uns im Rothenbaum!