Holländischer Höhenflug

30.06.2019 - Hamburg, Deutschland

Stubbe/van Iersel und Keizer/Meppelink dominierten ihre australischen Kontrahenten und schielen auf den Gruppensieg

Die Morgensession des dritten Tages der FIVB-Beach Volleyball Weltmeisterschaft Hamburg 2019 presented by comdirect und ALDI Nord stand im Zeichen australischen-niederländischer Zweikämpfe.

Den ersten niederländische Sieg holten Joy Stubbe und Marleen van Iersel, die Taliqua Clancy und Mariafe Artacho mit 21:19, 24: 22 besiegten.

Das Ergebnis hat dem Team in Pool G in eine großartige Ausgangslage gebracht, da es nun zwei Siege am Konto und es somit selbst in der Hand hat, sich am Montag gegen Mauritius den Spitzenplatz zu sichern.

"Wir hatten einen großartigen Matchplan und haben uns wirklich daran gehalten. Am Ende der beiden Sätze haben wir auch sehr gut serviert, was sie unter Druck gesetzt hat", erklärte van Iersel.

„Wir wussten, dass es ein harter Pool mit zwei sehr starken Teams werden würde, aber wir haben uns intensiv darauf vorbereitet und in unseren ersten Spielen gute Arbeit geleistet. Jetzt müssen wir den gleichen Fokus für unsere letzte Partie halten. Wir wollen unbedingt Erste werden und hoffentlich eine günstige Auslosung erwischen.“

Kurz danach war für die amtierenden Europameister Sanne Keiser und Madelein Meppelink Zeit ihren zweiten Turniersieg zu holen. Sie besiegten in ihrer Partie Nicole Laird und Becchara Palmer mit 21:16, 21:12.

Am Dienstag treffen sie dann auf die Schweizerinnen Nina Betschart und Tanja Hüberli, wenn es um den ersten Platz in der Gruppe geht. 

"Wir haben sie mit unseren Aufschlägen stark unter Druck gesetzt und das hat sie gezwungen einige Fehler zu machen", kommentierte Meppelink.

„Mir hat die Art, wie wir heute gespielt haben, gut gefallen, aber wir können es immer noch besser machen. Einige unserer Pässe waren zu hoch und es ist etwas schwieriger für uns, uns richtig in Szene zu setzen. Dies können wir sicherlich verbessern. Die Schweizer sind ein großartiges Team und es wird ein Kampf gegen sie. "

Auch die Brasilianerin Agatha Bednarczuk / Duda Lisboa und die Chinesinnen Fan Wang / Xinyi Xia gewannen ihre Vormittagsspiele in Hamburg. Sie werden am Montag um den Spitzenplatz von Pool F spielen.