AMERIKANER SCHLAGEN BRASILIANER AM INDEPENDENCE DAY

04.07.2019 - Hamburg

Slick und Allen schickten die Favoriten Evandro und Bruno im Sechzehntelfinale nach Hause

Stafford Slick und Billy Allen beendeten den Traum von Evandro Goncalves, die Beachvolleyball-WM wieder zu gewinnen, als die amerikanischen Routiniers den Weltmeister von 2017 und seinen brasilianischen Partner und Rio Olympiasieger von 2016 Bruno Schmidt im Sechzehntelfinale mit 21-19, 21-18 eliminierten und sie mit dem 17. Platz vom Rothenbaum Stadion nach Hause schickten.

Der 37-jährige Allen und der 34-jährige Slick, die sich über die NORCEGA-Meisterschaften für die WM in Hamburg qualifizierten, überraschten die brasilianischen Stars mit einem aggressiven Aufschlagspiel und einer dominanten Leistung am Netz von Slick, der fünf Punkte mit Blocks erzielte.

Jubelnd feierte Slick nach dem Spiel den überraschenden Sieg, den sie am amerikanischen Unabhängigkeitstag einfuhren.

„Wir sind begeistert“, sagte Slick mit einem Lächeln im Gesicht. „Wir haben großen Respekt und können nur Gutes über Bruno und Evandro sagen. Sie spielen schon lange bei der World Tour und wir sind glücklich, dass wir sie in einem dieser Matches besiegt haben. Es ist immer etwas Besonderes, wenn wir gegen die USA spielen, doch heute bedeutete es ein wenig mehr.“

Ein frustrierter Evandro bedauerte die schlechte Leistung des brasilianischen Teams und wies auf die ihre Schwächen gegenüber den Amerikanern hin.

„Es war ihr Tag“, meinte er. „Sie spielten wirklich gut, besonders beim Aufschlag, was bei uns leider nicht der Fall war – vor allem bei mir. Es ist frustrierend, weil ich hier große Ziele hatte und wir hatten eine gute Dynamik – wir haben uns ein besseres Ergebnis erwartet. Das Turnier jetzt verlassen zu müssen, ist traurig, aber wir dürfen den Kopf nicht hängen lassen, denn nächste Woche steht ein weiteres wichtiges Turnier in Gstaad an. Wir müssen aus unserer Lektion lernen, die darin besteht, uns auf unsere nächsten Gegner zu konzentrieren und uns nicht ablenken zu lassen – ich denke das war der heutige Fehler.“

Die Amerikaner werden nun gegen weitere Medaillengewinner der Olympischen Spiele 2016 von Rio antreten, nämlich gegen die Italiener Daniele Lupo und Paolo Nicolai, welche die Iraner Bahman Salemi und Arash Vakili in drei Sätzen (21-16, 16-21, 15-7) besiegt haben.